"Offene Zucht"

„Offene Zucht“ ist der Fachbegriff für eine Strategie zur Bekämpfung von Blattläusen mit natürlichen Blattlausfeinden.  Beim Einsatz von Nützlingen, können Blattläuse vom „Randschädling“ leicht zum dominanten Schädling werden. Mit der „Offenen Zucht“ wird dem entgegengearbeitet. Hierfür werden an Getreidereservoirs Getreideblattläuse herangezogen, die für die Kulturpflanzen kein Schadpotential bergen. Nach ausreichender Besiedlung durch die Getreidelaus setzt man die Blattlausfeinde Schlupfwespe und Gallmücke ein, die von einem Spezialanbieter für Nützlinge käuflich erworben werden. Weitere Blattlausfeinde werden aus dem freien Umfeld angelockt und siedeln sich sozusagen „frei Haus“ auf dem Getreide mit an. Diese können heimische Schlupfwespenarten, Schwebfliegen, Florfliegen und nicht zuletzt auch Marienkäfer sein. Von diesen so entstandenen Nützlingsinseln schwärmen die vielfältigen Blattlausjäger in die Kulturpflanzen des Gärtners aus und werden somit Teil der komplexen Strategie des biologischen Pflanzenschutzes.

(Text: Nützlingsberatung, LK Steiermark)

Drucken E-Mail

Trennlinie

Hoeller Logo 60

Die Genussgärtner in Stainz          Mo-Fr 8-18 Uhr, Sa 8-14 Uhr

Die Blütenmacher in Rosenhof     Mo-Fr 8-18 Uhr, Sa 8-12 Uhr

WIR ARBEITEN MIT

LOGO E small     nuetzlinge logo

Effektiven Mikroorganismen, Nützlingen und natürlicher Pflanzenstärkung.

 

 

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok Ablehnen